Workshops

Bleibt am Ball, neue Workshops werden hier veröffentlicht!

Hier ein Einblick in vergangene Veranstaltungen:


Virabhadrasana Flow

Die Geschichten der Götter und Göttinnen werden oft erzählt, um uns anhand ihres Beispiels, ihrer Fehler und Misserfolge, Parallelen zu unserem eigenen Leben aufzuzeigen. Die Erzählung von Shiva und Sati und ihrer Liebe, die vom Vater nicht akzeptiert wird, ist eine Parabel für die Impulsivität der eigenen Gefühle. Virabhadra, der aus den Dreadlocks von Shivas Kopf entstanden ist, und Satis Vater tötet, handelt aus der Wut Shivas heraus, ohne sich der Konsequenzen seines Tuns bewusst zu sein. Im Yoga Sutra, erstes Kapitel Vers 33, heißt es: Der Geist wird geklärt durch Kultivierung von Freundlichkeit, Empathie, Zufriedenheit sowie Gleichgültigkeit gegenüber Freude, Leid, Erfolg und Misserfolg. Mit Mitgefühl oder ohne Anhaftung zu handeln ist nicht einfach, weil wir oft in unseren eigenen Gefühlen und Gedanken gefangen sind und den Standpunkt des:der anderen nicht wahrnehmen können. Wenn wir die Erfahrung auf der Matte mit in den Alltag nehmen, bedeutet das, sich nicht nur mit den Impulsen des eigenen Geistes auseinander zu setzen und zu beobachten, sondern darüber Mitgefühl, Stärke und Liebe zu kultivieren: ein:e gute:r Held:in sein. 

 

Bereit für eine Veränderung?